Weihnachten kann kommen – und zwar mit Tofu im Blätterteig. Mit diesem Rezept wirds garantiert festlich. Geniesse den zarten Senf-Tofu in Kombination mit Pilzen und getrockneten Pflaumen, eingerollt in feinen Blätterteig. Portionen 4 Personen Zutaten 1 Blätterteig rechteckig 450g Senf-Tofu, in Würfel à ca. 1 cm 150g gedörrte Pflaumen, halbiert 150g Champignons, in Scheiben geschnitten 1 kleine Zwiebel, fein gehackt 2 EL Senf 2 EL Pflanzenöl Pfeffer Salz Zubereitung 1. Ofen auf 180 Grad vorheizen 2. Tofuwürfel in Bratpfanne mit Öl unter regelmässigem Wenden anbraten, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist und die Würfel leicht bräunlich sind (5-7 Minuten). 3. Tofu zur Seite stellen und Pilze sowie Zwiebeln andünsten. Pflaumen erwärmen. Tofuwürfel dazugeben und unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. 4. Blätterteig ausrollen und mit Senf bestreichen. Pfanneninhalt so auf Teig geben, dass dieser zugeklappt werden kann. Mit einer Gabel den Rand festdrücken. Teig mit Olivenöl bestreichen. 5. Tofu in Teig für 30 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen, vor dem Tranchieren ca. 10 Minuten ruhen lassen.   HIER BESTELLEN: https://barfuss-brauerei.ch/de/shop/#!/Nachhaltiges-Weihnachtsmenue-mit-Schweizer-Tofu-und-Schweizer-Bier/p/417256394/category=0   Weitere...

Read More

Was ist ein Frauenbier? Zum heutigen Tag der Frau,möchte ich mal der Frage nachspüren, "was ist ein Frauenbier?" Die Antwort gleich zum Anfang: Es gibt kein Frauenbier. Genauso wie es kein Männerbier gibt. Bier ist neutral, schliesslich heisst es das Bier und nicht die oder der Bier. Ein Bier schmeckt mir oder schmeckt mir nicht, unabhängig von meinem Geschlecht. Die Einteilung in Frauen- oder Männerbier findet man v.a. in Kartell- oder Reinheitsgebot geprägten Bierkulturen. Das traditionalle Lager, welches in diesen Regionen gebraut wird, hat oft nur wenig Aroma und im Vergleich dazu viel Bitterkeit. Evolutionstechnisch sind Frauen Geschmacksaffiner, dies v.a. auch bei Bitterstoffen. Es wird angenommen, dass wir Frauen, als Sammlerinnen zu Urzeiten, v.a. über den Geschmackssinn beurteilen konnten, ob eine neue Pflanze giftig war oder nicht. Wenn nun also ein Bier v.a. Hopfenbitter ist, kann dies in einer geschmacksaffinen Frau entweder "eh cool, ich nehme viele Geschmäcker wahr" oder genau das Gegenteil: "ich nehme zu...

Read More

Warum entstand in Bayern das Reinheitsgebot? Weil die Bayern schlechte Brauer waren..;-) Im Ernst, einer der Gründe, warum die Landesherren ein Regelungsprozess von Nöten fanden, war, dass die Konsumenten immer wieder über schlechte Bierqualität klagten und der Bierkonsum öfters auch mal zu Vergiftungen führte. Es hiess damals allerdings noch nicht Reinheitsgebot, der Name Reinheitsgebot kam erst Anfang des 20. Jahrhunderts auf. Trotzdem gilt es heute als das älteste, noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt. Verordnungen zum Brauen von Bier gab es schon länger, nicht nur in den Bayrischen Hoheitsgebieten.   Die Gründe für das Gebot sind mannigfaltig. Einer der Hauptgründe ist, wie erwähnt, die oft schlechte Brauqualität, es ging also um Qualitätssicherung und Lebensmittelkontrolle, sowie um die Preiskontrolle und die Möglichkeit, so viele Steuern wie möglich einzunehmen. Vorgaben für die Bier Herstellung und den Verkauf gab es schon vor 1516, neu war aber, dass diese Vorgaben nun für das gesamte vereinigte Herzogtum Bayern galten, nicht nur die Städte. Erst...

Read More

Im 2021 sind es erst 50 Jahre, seit die Schweiz das Frauenstimmrecht angenommen hat. Im Appenzell dauerte es noch ein bisschen länger. Mein Vater hat mich damals an diese Landsgemeinde mitgenommen, wo das Stimmrecht zum x-ten Mal abgeschmettert wurde. Ich erinnere mich an das Geschirr, welches eine Frau zum Fenster rauswarf, als es schon wieder NEIN hiess. Dieses Erlebniss hat mich sehr geprägt. Ich verstand schon damals nicht, warum es Leute gibt, welche Frauen als minderwertig anschauen. Als Mädchen war es mein Berufs-Ziel, die erste Bundesrätin der Schweiz zu werden, diesen Traum musste ich im Oktober 1984 begraben. Was aber gut war, ich bin keine Politikerin, zu direkt und fadegrad.... Aber zurück zum Thema Frauen: Ich werde auch heute noch fuxteufelswild, wenn meine Jungs einander "Mädchen" als Beleidigung an den Kopf werfen. Auch beim Bier, wenn es heisst: Das ist ein Frauenbier, ich kann diese Aussage nicht ausstehen.... Ich behaupte,...

Read More

Wir haben die Lösung für Euch: Online Apero mit geführter Bier Degustation. Ihr bestellt für Euer Team ein Pack mit je 4 Bieren und 4 passenden Thurgauer Spezialitäten pro Person. Wir treffen uns alle online, geniessen die Biere und Snacks und Karin führt Euch durch die spannende Welt der Bierstile und erzählt Euch lustige und interessante Geschichten zum Thema Bier. Das ganze dauert ca. 1h, vorher oder auch nachher dürft Ihr Euch gerne noch etwas online unterhalten und aperölen.     Gleich hier bestellen  

Read More